Konzerte und Musicals sollen Besucher ins Kongress- und Tagungshaus Bodenseeforum ziehen

Das Vorhaben, neuartige kulturelle Veranstaltungen ins neue Kongress- und Tagungshaus Bodenseeforum am Seerhein zu holen und damit jede Menge Besucher anzuziehen, hat bereits konkrete Züge angenommen.Gerade wurde der Konstanzer Konzertveranstalter Koko & DTK Entertainment geworben, der auch schon seine detaillierten Pläne in dem Gebäude, das sich derzeit noch im Bau befindet, vorgestellt hat. Einer der Geschäftsführer von Koko, Armin Nissel, gab bekannt, dass bereits Termine feststehen. Er stellt sich das Programm in der Art vor, wie es bereits im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus- und der Singener Stadthalle gängig ist und gut angenommen wird.

Die anfänglichen Bedenken zwecks der Akustik des Kongress- und Tagungshaus für die Verwendung als Konzertsaal scheinen vergessen oder vom Tisch.

Konzert-Auftakt am 9. Dezember 2016

Vor allem Musikkonzerte sind in dem neuen prestigeträchtigen Bodenseeforum geplant, aber auch Musicals. Los geht es definitiv am 9. Dezember 2016 mit „Breakin´ Mozart“, einer modernen Show, die Breakdance mit altbewährter Klassik verbindet und somit neue Wege geht, die Besucher an den Seerhein ziehen.

Am Ende des Jahres, am 30. Dezember, wird es weitergehen mit dem musikalischen Programm. Dann werden die 12 Tenöre ihre 22 Welthits live präsentieren. Auf das neue Jahr können insbesondere ABBA-Anhänger gespannt sein, denn am 3. Januar 2017 geht ABBA Gold kommt mit „The Concert Show“ auf die Bühne.

Einen Tag später gastiert der Soweto Gospel Chor mit „Faith“ am Seerhein. Musicalfans können sich wieder am 5. Januar auf die Show „Best of Musical Starnights“ freuen, die Szenen aus bekannten Klassikern des Broadways wie z. B. „König der Löwen“ oder „Cats“ aufführt.

Auch die berühmte Erzählung „Der kleine Prinz“ wird als Musical gezeigt, nämlich am 28. Januar 2017. Bereits ab dem 17. März 2015 können Tickets für die bereits feststehenden Veranstaltungen im Konstanzer Bodenseeforum erworben werden.

Das Haus steht für vielseitige Veranstaltungen offen

Der Koko-Geschäftsführer Armin Nissel kann sich für die Zukunft noch mehr verschiedenartige kulturelle Veranstaltungen vorstellen. Auch Rock und Pop könne er sich vorstellen, wenn abzusehen ist, dass das Konzept des neuen Gebäudes gut ankommt.

Am 21. Oktober 2015 soll erst einmal ein Bürgerfest stattfinden, das die Stadt gemeinsam mit der IHK veranstaltet. Danach findet am 23. Oktober der Tag der offenen Tür statt. Bisher ist die Resonanz gemischt. Nicht nur als Tagungshaus soll das noch im Bau befindliche Haus fungieren, sondern auch als Veranstaltungsort für kulturelle Darbietungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.